i+m Naturkosmetik Berlin

i+m Naturkosmetik Berlin



i+m Naturkosmetik Berlin
i+m Naturkosmetik Berlin

die Geschichte - Pionier seit 37 Jahren

Bereits 1978 wurde i+m NATURKOSMETIK BERLIN gegründet und ist heute einer der traditions­reichsten Naturkosmetikhersteller in Deutschland. Die Gründerin Inge Stamm gehört zu den erfahrensten Entwicklern der deutschen Natur­kosmetik. Drei Ausbildungswege der Drogistin, Hebamme und Naturheilkundlerin führten sie zu einem tiefen Verständ­nis von der Wirkung der Natur auf den Menschen. Während der Gründungsphase von i+m arbeitete Inge Stamm nachts weiterhin als Hebamme. Morgens kam sie in die Manufaktur und schlief dort ein paar Stunden auf dem Feldbett, um danach die Produktion zu leiten. Bereits die ersten Produkte erfreuten sich großer Beliebtheit und Inge Stamm beschloss mit ihrer Freundin Monika Berg ein Unternehmen zu starten. Rasch musste ein Markenname gefunden werden: i+m natürliche Haut­pflege, benannt nach den Initialen der Firmengründerinnen Inge und Monika. Monika Berg blieb bis 1988 im Unternehmen. 1978 war ein ökologischer und nachhaltiger Lebensstil noch eine gesellschaft­liche Ausnahmeerscheinung und die Suche nach naturbelassenen, ökolo­gisch angebauten Rohstoffen war eine Herausforderung. Inge Stamms Pionierarbeit ebnete den Weg für die Entwicklung und die aktuelle Bedeutung von Naturkosmetik.Im Jahr 2000 entschied sich i+m nur noch ausschließlich vegane Naturkosmetik herzustellen und gehört damit zu den Pionieren der veganen Bewegung.
Als Inge Stamm Ende 2013 in den wohl­ verdienten Ruhestand eintritt, werden die bisherigen ökologischen und veganen Ansprüche durch ein noch stärker an Nachhaltigkeit und Gemeinwohlökonomie orientiertes Unternehmenskonzept ergänzt:

„Die Vision einer nachhaltigen Ökonomie, die unsere Umwelt und natürlichen Lebensgrundlagen erhält, kann nur gelingen, wenn wir neben einem Ressourcen schonenden Umgang mit der Natur auch die Strukturen unseres Wirtschaftens verändern: weg von Egoismus und Konkurrenz, hin zu einem fairen, auf das Wohl aller Menschen ausgerichteten Miteinander.“ Jörg von Kruse

Diesem Motto entsprechend, entsteht 2014 mit dem neuen Produktdesign der Dreiklang FAIR ORGANIC VEGAN: Während ORGANIC und VEGAN die bereits umgesetzten Werte aufgreifen, verweist das an erster Stelle stehende FAIR auf die neuen Ziele und Visionen. Mit deren Umsetzung wurde sogleich begonnen. Bereits 2014 eröffnet i+m in Sambia das erste Frauenhaus des Landes, unterstützt mit 40 % der Gewinne gemeinnützige Projekte aus dem öko-sozialen Bereich und führt eine neue, umfangreiche Mitarbeiterbeteiligung ein.

"Damit ist das Entwicklungspotential von i+m NATURKOSMETIK BERLIN noch lange nicht ausgeschöpft – Umsetzung und Ausbau unserer Werte werden auch in Zukunft an erster Stelle stehen."  Bernhard von Glasenapp

Seit 2013 wird i+m von den beiden Öko-Aktivisten Jörg von Kruse und Bernhard von Glasenapp fortgeführt.